bookra Verlag

Verleger/-in: Florian Illerhaus

Der bookra Verlag entstand im April 2011 als unabhängiger („Independent“) Buchverlag. Auch aufgrund der etablierten Verlagsstrukturen wurden leider oftmals gute Texte, gerade junger und unbekannter Autoren, nicht veröffentlicht. So entstand die Idee den vorherrschenden Zustand zu ändern, da bisher nicht nur den Autoren berechtigte Anerkennung ihrer zum Teil aufopfernden Arbeit verwehrt blieb, sondern auch der Öffentlichkeit wichtige Texte und somit entscheidende Fachkenntnisse nicht zugeführt werden konnten.

Der bookra Verlag versteht sich als Institution der pluralistischen und demokratischen Zivilgesellschaft. Unser Verlagsprogramm soll dazu beitragen, dass sich Menschen besser verstehen. Wir möchten einen Beitrag für ein friedliches Zusammenleben von Menschen mit unterschiedlichen Lebensentwürfen unterstützen. Dazu sind unserer Ansicht nach besonders profundes Wissen über diese verschiedenen Weltvorstellungen kombiniert mit Selbstreflektion vonnöten. Wir möchten in diesem Sinn zum Nachdenken auffordern und hoffen, dass sich dieser Anspruch in unserem Verlagsprogramm spiegelt. Gerade Fragen nach Respekt und Toleranz gegenüber Menschen anderer Kulturen und Religionen sind in Deutschland zu wichtigen gesellschaftlichen Themen geworden. Respekt vor anderen Menschen beginnt in der Familie, besonders im Umgang mit den eigenen Kindern. Ein wichtiger Bestandteil guter Kindererziehung ist die Beschäftigung mit ihnen, gemeinsames Lesen und Vorlesen gehören dazu. Das Programm des bookra Verlags umfasst daher seit seiner Gründung Kinderbücher, dieses Angebot möchten wir in Zukunft auch weiter ausbauen.

Auf der anderen Seite ist leider festzustellen, dass noch heutzutage bei Erwachsenen im Umgang mit Anderen („Fremden“) Vorurteile und Feindbilder weit verbreitet sind. Der Grund darin liegt oft in fehlendem Wissen über den Anderen, seine Werte und Ansichten, Religion oder Weltanschauung. Wir möchten daher als Schwerpunkt unserer Verlagsarbeit Wissen über verschiedene Religionen, Lebensentwürfe und Kulturen vermitteln, tatsächliche Konflikte aufzeigen und dabei helfen konstruktive Lösungsmöglichkeiten zu finden.

Verlagsdaten


Leipzig
2011
2
Sachbuch, Kinderbuch, Sagen
04277 Leipzig  |  

Neuerscheinungen von bookra Verlag


Das Leben und Wirken von Friedrich Ernst Lewek   |  Zum kirchenpoltischen Umgang mit dem "nichtarischen" Amtsbruder während der NS-Diktatur in Leipzig
von  Henry Lewkowitz   |  Herausgegeben vom Verein zur Förderung der Nikolaikirche e.V.
ISBN 978-3-943150-15-5  |   Paperback, 80 Seiten  |   4,90 €
erschienen  August 2016

Beurlaubt, versetzt, entlassen, verfolgt, unterdrückt, inhaftiert und interniert – Der ehemalige Pfarrer der Leipziger Nikolaikirche Friedrich Ernst Lewek erlebte als „Halbjude“ eine Vielzahl an Repressionen durch die evangelische Kirche und das NS-Regime. Darüber hinaus widersetzte sich Ernst Lewek seit 1933 den Nationalsozialisten, indem er ... [ weiterlesen ]


Oskar Quengels Auftrag   |  Für Kippenberger bei General von Schleicher
von  Max Brym
ISBN 978-3-943150-17-9  |   Paperback, 149 Seiten  |   11,90 €
erschienen  März 2017

Mein lieber Vater! Ich muss dir einfach schreiben. Wir schreiben jetzt den Juni 1937 und ich bin ausgelaugt und am Ende. Wieder konnte ich kaum schlafen und wenn ich schlafe sehe ich Tote oder diejenigen, um deren Leben ich mich sorge. Meine Nerven spielen verrückt. Ich träume von Hans Kippenberger, Leo Roth, Heinz Neumann, Leo Trotzki oder dem General von ... [ weiterlesen ]


Politik und Religion   |  Eine philosophische Auseinandersetzung mit dem Problem ihrer Unvereinbarkeit
von  Henry Lewkowitz
ISBN 978-3-943150-16-2  |   Hardcover, 130 Seiten  |   12,90 €
erschienen  Dezember 2016

Henry Lewkowitz befasste sich bereits in seiner Masterarbeit an der Unversität Leipzig mit dem Problemfeld einer philosophisch begründbaren Unvereinbarkeit von Politik und Religion. Heute konstatiert er, dass die politischen Konsequenzen dieser Problematik in der Öffentlichkeit zunehmend sichtbar werden und immer breitere gesellschaftliche Sphären ... [ weiterlesen ]


Stolpersteine in und um Leipzig   |  Jugendprojekte des Erich-Zeigner-Haus e.V.
von  Henry Lewkowitz   |  Hrsg.: Erich-Zeigner-Haus e.V.
ISBN 978-3-943150-14-8  |   Paperback, 179 Seiten  |   11,90 €
erschienen  Februar 2016

Die Stolpersteine sind mit über 56.000 Verlegungen in 19 Ländern bis heute zum größten dezentralen Mahnmal der Welt avanciert. Das Projekt des Kölner Künstlers Gunter Demnig, setzt sich seit 1992 zum Ziel, mit den individuell beschrifteten Stolpersteinen an das Schicksal der Menschen zu erinnern, die in der Zeit des Nationalsozialismus ... [ weiterlesen ]