Elktra, Fehnland-Verlag

erschienen Oktober 2018

Onno Frerichs, Briefträger in Ölbenfehn, macht auf seiner Posttour einen grauenvollen Fund. Er findet die 93jährige Hilde Meents tot unter der Dusche. Was er anfangs für einen Unfall hält, entpuppt sich als eiskalter Mord. Dieses Mal wird Onno nicht eher Ruhe geben, bis er den Täter gefunden hat. Denn noch immer nagt an ihm, dass man vor 30 Jahren den bestialischen Mord an seinem Freund…

weiterlesen

Morden für Anfänger, Fehnland-Verlag

erschienen Oktober 2018

Der Kommissar stellt nach einem Blick auf die Leiche den Tod fest, der Pathologe eilt zum Tatort, der einsame Ermittler löst jeden Fall durch Nachdenken und Whiskey-Trinken, die ganze Ermittlungsmannschaft stapft kreuz und quer durch den Tatort … Der bekannte Kriminalist und Physiker Dr. Manfred Lukaschewski, ehemals Chef einer Mordkommission in Berlin, stellt in diesem Büchlein dar, was Krimiautoren und Fernsehkommissare oft nicht wissen. Eine…

weiterlesen

Leipzig in neuem Licht, Sax-Verlag

erschienen Oktober 2018

Es ist kein beliebiger Bildband über Leipzig: der junge Leipziger Fotograf Philipp Kirschner hat den Blick für das Besondere, das Dramatische und für das harmonische Zusammenspiel von Licht und Schatten. All das bringt er in die Fotografien seiner Heimatstadt Leipzig ein: die glanzvolle Stimmung am Abend, die ungewöhnliche Perspektive, die Symbiose aus tausendjähriger Geschichte und frischem Aufbruchsgeist – die Messestadt wird in diesem Bildband von…

weiterlesen

Friedrich der Streitbare. Kurfürst von Sachsen, Sax-Verlag

erschienen Oktober 2018

Unter Markgraf Friedrich IV. (1370–1428), dem spätere Generationen den Beinamen »der Streitbare« gaben, entwickelte sich Meißen-Sachsen im 15. Jahrhundert langsam von einer mittelalterlichen Feudalherrschaft zum frühneuzeitlichen Territorialstaat. Das Lehnswesen wurde unter Friedrich sukzessive von einer modernen Verwaltungsstruktur abgelöst, Ritterheere durch Söldnerarmeen verdrängt und das Land mit der Gründung der Universität Leipzig 1409 auch kulturell weiterentwickelt. Das vorliegende Buch liefert die erste moderne und wissenschaftlich fundierte…

weiterlesen

Ein Becher Blut. Erzählungen, Edition Monhardt

erschienen September 2018

In den Jahren vom Ende der Sowjetunion bis heute hat Georgien eine bewegte Geschichte erlebt: Bürgerkriege, politische Instabilität, soziale Umwälzungen. Surab Leschawa berichtet von den Verlierern der gesellschaftlichen Veränderungen in seinem Land. Er schildert Kleinbürger, die listig und energisch ihre Besitzstände verteidigen. Und er verarbeitet nicht zuletzt seine Erlebnisse in sowjetischer Haft. Für seine Erzählungen hat er eine einzigartige Form gefunden, in der sich Alltagserfahrung mit…

weiterlesen

Enzephalogramm. Gedichte, Edition Monhardt

erschienen September 2018

Lia Sturuas vom Surrealismus beeinflusste Sprache wirkt zugleich artifiziell und ganz selbstverständlich. Ihre Dichtung ist Positionsbestimmung und Selbstbehauptung. Immer wieder setzt sich Sturua mit der Situation der Postmoderne und mit ihrer Rolle als Frau und Dichterin auseinander. Emblematisch erscheint in ihren Versen die Figur des Wolfs, des nicht domestizierbaren Außenseiters, mit dem sich die Autorin identifiziert. Dieser Band präsentiert die Lyrikerin zum ersten Mal mit einer breiteren Auswahl in deutscher Übersetzung. Lia Sturua hat dafür Gedichte aus ihren…

weiterlesen

Blickkontakte mit Robert Schumann – Begegnungen im heutigen Dresden, Eudora-Verlag

erschienen September 2018

Welcher Komponist schenkt seiner Nachwelt so viel Vertrauen wie Robert Schumann?! Von ihm besitzen wir seine detailliert und ungeschönt geführten Tagebücher. Für die fünf Dresdner Jahre von Anfang 1845 bis zum Frühherbst 1850 spürt man in den Notizen eine Erweiterung des Blickfeldes etwa nach Zahl der befreundeten Künstler, nach Tiefe und Zielrichtung der ästhetischen Diskussionen. Dieser Band einer Trias nimmt den Gedanken der »Blickkontakte« wieder…

weiterlesen

Im Bann des Zauberdrachen, Edition Hamouda

erschienen März 2018

Lassen Sie sich von einer Auswahl der schönsten rumänischen Märchen in eine ferne, zauberhafte Welt entführen! Tapfere Recken und abenteuerlustige Prinzessinnen, Gott und der Teufel, böse Zauberer und zahme Ungeheuer treten hier ebenso auf wie dumme und kluge Menschen aus dem einfachen Volk. Sie alle durchleben das Auf und Ab der Suche nach dem persönlichen Glück. Ihr Scheitern und ihr Erfolg ist gefasst in Bilder…

weiterlesen

Mord im Spinat, Größenwahn Verlag

erschienen März 2018

Eine Leiche liegt im Spinatbeet. Wie Schneewittchen an einem vergifteten Apfel erstickt. Mit einer Zucchini erschlagen. Ein Serientäter knüpft seine Opfer ausschließlich an Kirschbäumen auf. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, das Obst und Gemüse des heimischen Gartens ins Zen­trum einer Krimi-Kurzgeschichte zu stellen. Die kreativsten Morde – oder sind es manchmal vielleicht doch natürliche Todesfälle? – sind in der neuen Krimi-Anthologie des Größenwahn Verlags versammelt. Natürlich…

weiterlesen

Das Foto – La fotografía, Friedrich – Maerker – Verlag

erschienen März 2018

Peter Splitts große Leidenschaft sind Reisen in ferne Länder. Besonders Lateinamerika mit sei­nen alten Hochkulturen begeistern ihn. Viele eigene Erlebnisse verarbeitet er in seinen Büchern. Nilo Nuñez wurde in Kuba geboren. Er studierte klassische Gitarre. Nach 9 Jahren als Lehrer, gründete er die Rock-Band Rhodas. Seit mehreren Jahren lebt er nun in Spanien. Ein kleiner Junge in Kuba entdeckt ein Foto und die Musik der…

weiterlesen