Reisen ist ein Kinderspiel,

erschienen Januar 2017

Kinder sind die besseren Reisenden Natürlich kann man mit Kleinkind reisen. Man muss es sogar tun, sagt Valentins Papa. Also nützt er sein Karenzjahr für den Beweis. Auf zwölf ersten Trips zeigt er dem Sohn die Vielfalt der Welt: von Berg bis Meer, Kreuzfahrt bis Bodensee, London bis Jordanien. Sie reisen mit dem Wohnmobil, dem Zug, dem Rad und dem Kamel, wundern sich über Babywellness und…

weiterlesen

Europäische Herrscher und die Toskana im Spiegel der urkundlichen Überlieferung (800–1100), Eudora-Verlag

erschienen Januar 2017

Mittelalterliche Herrscherurkunden sind nicht länger als bloße Rechtsdokumente, sondern vielmehr als hochkomplexe Medien zu betrachten. In ihnen spiegeln sich die Beziehungen der Eliten wider und werden im Text sowie grafisch zum Ausdruck gebracht. Das Datenbankprojekt „Italia Regia“ erfaßt systematisch die Herrscherurkunden des 7. bis 11. Jahrhunderts für Empfänger im Regnum Italiae nach diesen Aspekten. Mit dem vorliegenden Sammelband, in dem die Beiträge der Tagung „Europäische…

weiterlesen

Alfred Graf von Schlieffen. Stratege zwischen Befreiungskriegen und Stahlgewittern, Eudora-Verlag

erschienen Januar 2017

Alfred von Schlieffen ist DER geistige Vater der strategischen Vorbereitungen Deutschlands auf einen neuen Krieg, der als der erste Weltkrieg gilt. Schlieffen selbst war vollkommen im 19. Jahrhundert verwurzelt und aktiv an den letzten Kabinettskriegen, durch die die Deutschen ihre staatliche Einheit errangen, beteiligt. Er sah sich in der Tradition seines großen Vorgängers und Vorbilds Helmuth von Moltke, und doch war er davon überzeugt, daß…

weiterlesen

Höhenangst in Paris, böhmische Drachen und eine wenig bekannte Wiedergeburt, ANTHEA VERLAG

erschienen Januar 2017

Reisen bildet, heißt es, doch es birgt auch den Genuss, unterwegs zu sein, unzählige Entde­ckungen, die man nie gemacht hätte, wäre man zu Hause geblieben, und die Möglichkeit, neue Bekanntschaften zu machen – mit Menschen, Orten und Gepflogenheiten. Von all dem erzählt Carola Jürchott in diesem Buch. Mehr als anderthalb Jahrzehnte lang hat sie in ihren Reiseskiz­zen festgehalten, was ihr auf ihren Reisen wichtig erschien,…

weiterlesen

Bulgarien unter dem kommunistischen Regime 1944-1989, ANTHEA VERLAG

erschienen Januar 2017

Am 9. September 1944 stürzte die Kommunistische Partei Bulgariens die demokratische Regie­rung  Konstantin Muravievs durch einen Militärputsch. Dies geschah, nachdem die Rote Arnee schon mit der Okkupation des Landes begonnen hatte. Die neue, von den Kommunisten do­minierte Regierung begann ihre Machtausübung mit totalem Terror. Schon in den ersten Ta­gen und Wochen wurden ohne ›Formalitäten‹ wie Anklage und Gerichtsurteil an die 30.000 Menschen von sogenannten ›Troikas‹…

weiterlesen

»Ich weiß, was es heißt, ein Emigrant zu sein!«, ANTHEA VERLAG

erschienen Januar 2017

Crovena (Name geändert) ist ein kleines pittoreskes Dorf im Süden Kalabriens, dessen Einwoh­ner auf eine lange Geschichte der Emigration und Remigration zurückblicken. Bereits zu Ende des 19. Jhd. verließen sie Italien in Richtung Nordamerika und Australien. Später, ab Mitte der 1950er Jahre emigrierten sie als sog. Gastarbeiter nach Frankreich, Belgien oder Deutschland. Viele von ihnen schufen sich im Ausland eine neue Existenz, andere aber kehrten…

weiterlesen

Winzlings Hochzeit, ANTHEA VERLAG

erschienen Dezember 2016

Die vorliegenden fünf Erzählungen sind fünf Variationen zum Thema Liebe, Lust und Leidenschaft eines der besten georgischen Prosaschriftsteller des 20. Jahrhunderts. Ob Student, Schuhmacher, Hausbesitzer, Angestellter oder Arztsohn – alle männlichen Hauptgestalten sehnen sich nach Lust und Liebe und machen dabei die unterschiedlichsten Erfahrungen. Sie lieben bedingungslos oder betrügen schamlos oder werden um ihre Liebe betrogen, sie haben Sehnsüchte, die andere nicht verstehen … Der…

weiterlesen

Politik und Religion, bookra Verlag

erschienen Dezember 2016

Henry Lewkowitz befasste sich bereits in seiner Masterarbeit an der Unversität Leipzig mit dem Problemfeld einer philosophisch begründbaren Unvereinbarkeit von Politik und Religion. Heute konstatiert er, dass die politischen Konsequenzen dieser Problematik in der Öffentlichkeit zunehmend sichtbar werden und immer breitere gesellschaftliche Sphären betreffen. In Zeiten zunehmender religiöser Konflikte, sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene, versucht er nun eine Klärung über die Ursachen…

weiterlesen